Home » Mosim Ein Simulationskonzept Basierend Auf PL/I: Ein Prozess- Und Listenorientiertes Verfahren Unter Einschluss Von Entscheidungstabellen Und Interaktivitat by Mresse
Mosim Ein Simulationskonzept Basierend Auf PL/I: Ein Prozess- Und Listenorientiertes Verfahren Unter Einschluss Von Entscheidungstabellen Und Interaktivitat Mresse

Mosim Ein Simulationskonzept Basierend Auf PL/I: Ein Prozess- Und Listenorientiertes Verfahren Unter Einschluss Von Entscheidungstabellen Und Interaktivitat

Mresse

Published January 1st 1977
ISBN : 9783764309206
Paperback
210 pages
Enter the sum

 About the Book 

von Prof. Dr. K. Bauknecht, Institut fur Informatik der Universitat Zurich Die Simulationstechnik und die damit verbundenen Methoden der Modellbildung, der statistischen Behandlung von Experimenten und der Implementation von Simulationsmodellen aufMorevon Prof. Dr. K. Bauknecht, Institut fur Informatik der Universitat Zurich Die Simulationstechnik und die damit verbundenen Methoden der Modellbildung, der statistischen Behandlung von Experimenten und der Implementation von Simulationsmodellen auf elektronischen Rechenanlagen haben heute eine recht grosse Bedeutung bei der Untersuchung unterschiedlichster Fragestellungen erlangt. Manchmal als billiger Weg zum Kneifen bezeichnet, fur alle die jenigen, welche sich vor analytischen Verfahren scheuen - eine Durchsicht realisierter Simulationen lasstdiesen Vorwurf leider nicht vollig zuruck weisen - ist die Simulation in vielen Fallen jedoch der einzige Weg um komplexe Problemstellungen zu untersuchen und dort doch Experimente durchzu fuhren, wo diese am realen System ganz einfach nicht moglich waren. Simulationsuntersuchungen sind recht haufig dadurch gekennzeichnet, dass den Grundpfeilern - Modellbildung, statistische Behandlung, Computerbenutzun- sehr unterschiedliche Beachtung geschenkt wird. Oft wird dem Computeraspekt und speziell der zur Beschreibung und zur Implementation des Modells ver wendeten Programmiersprache ubermassiges Gewicht zugemessen, sodass der Eindruck aufkommen mag, Hauptproblem fur die Durchfuhrung einer Simulation sei die Wahl der geeigneten Simulationssprache. Wenn deren Eigenschaften die Modellimplementation auch stark beeinflussen konnen und diese sich auf die Art, wie einfach und wie benutzer freundlich simuliert werden kann, aus wirken, so darf die Bedeutung der Simulationssprache fur die gesamte Arbeit doch nicht uberschatzt werden. Sehr viel wesentlicher als der Aspekt der Simulationssprache ist das grundsatzliche Simulationskonzept, das der Modellbeschreibung und der Modellimplementation zugrunde gelegt wird, denn dieses bestimmt zentral, wie flexibel und mit welchem Aufwand simuliert werden kann.